24.07.2010

Atemschutzübung in Eggenfelden

Am 24.07.2010 wurde auf dem Betriebsgelände der Firma MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA in Eggenfelden eine realistische Einsatzübung mit 22 Helfern durchgeführt.

Diese wurde von unserem befreundeten Ortsverband Eggenfelden vorbereitet, damit unsere Helfern in einer unbekannte Lage üben konnten.

Die Aufgabe bestand darin ein völlig unbekanntes Gelände nach einer Explosion zu erkunden. Bei den Erkundung wurde eine verletzte verwirrte Person aufgefunden. Diese gab den Hinweis, dass  in einem verrauchten Keller, möglicherweise noch sein verletzter „Arbeitskollege“ ist. Daher wurden Atemschutzträger eingeteilt um den verrauchten Keller ab zu suchen. Nach kurzer Zeit fanden Sie eine verletzte Person und konnten diese erfolgreich bergen. Die ganze Übung wurde vom Zugtrupp aus geführt, der das Einsatzgeschehen ohne Kenntnis der örtlichen Gegebenheiten führen musste.

Auch wenn der Wettergott nicht wirklich unterstütze waren allen der Meinung, das eine solche Übung wiederholt werden sollte.

Zur gleichen Zeit übte der Ortsverband Eggenfelden die Deichverteidigung.

Nach Abschluß der Übung genossen die beiden Ortsverbände zusammen leckere Sachen vom Grill und konnten in dieser Zeit Erfahrungen austauschen. Beide Seiten sind sicher, dass es in Zukunft weitere gemeinsame Übungen geben wird.

Vielen Dank nochmal an den Ortsverband Eggenfelden für die Übungsvorbereitung/ und Durchführung sowei die Verpflegung.

Eingesetzte Gruppen:

  • Zugtrupp 
  • 1. Bergung
  • 2. Bergung

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • GKW1 + Wechselpritschenanhänger mit EGS 1 - 4
  • GKW2
  • MTW OV/Jugend
  • Jeep OV

weitere Fotos: hier


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: