31.10.2009

Brandcontainer Osterhofen

Durch Einladung der verantwortlichen Atemschutzausbilder Brandbezirk - Süd nahmen 4 Atemschutzgeräteträger vom OV - Ergolding an einem Training in der Brandsimulationsanlage in Osterhofen teil.


Nachdem 2 der 4 teilnehmenden AT-Trägern bereits letztes Jahr den 1. Schwierigkeitsgrad in der Anlage erfolgreich durchgeführt haben, durften die beiden sich diesmal mit Stufe 2 beschäftigen.


Stufe 1:


Der Trupp bestehend aus Angriffstruppführer und Angriffstruppmann gingen zur Brandbekämpfung mit Wasser am Strahlrohr über eine Eingangstür im 1.OG vor. Nach Abtasten der Tür aus gedeckter Haltung wurde im Treppenhaus das Feuer gelöscht. Durch die enormen Temperaturen von fast 300 Grad war eine starke Wasserverdampfung und Rauchentwicklung gegeben, welche den Atemschutzträgern die Brandbekämpfung unter "Nullsicht" erschwerte. Kurz nach der Treppe mussten brennende Gasfalschen mit Sprühstrahl gekühlt und die Flaschen über ein Ventil geschlossen werden. Anschließend wurde erneut durch abtasten und öffnen der Tür aus geschützter Haltung in den nächsten Raum vorgegangen. In diesem Raum wurde ein Fettbrand in einer Küche nachgestellt. In erster Linie musste der sich momentan aufbauende "Flash Over" an der Decke durch Sprühstrahl verhindert werden und anschließend die Fritteuse abgedeckt und von der Steckdose getrennt werden. Über Funk hat der Angriffstrupp dem Gruppenführer kommuniziert, dass der Brand bekämpft wurde und sich wieder auf dem Rückzug begibt.



 

Stufe 2:


Bei Schwierigkeitsstufe 2 startet der Atemschutztrupp den Einsatz mit Wasser am Strahlrohr über die Eingangstür im Erdgeschoss. Lt. Meldung vom zuständigen Gruppenführer gilt in erster Linie die Rettung von 3 vermissten Personen und parallel (wenn erforderlich) bzw. anschließend die Brandbekämpfung. Die Brandbekämpfung stellt sich identisch zu Stufe 1 dar, jedoch in umgedrehter Reihenfolge. Nachdem die 3. Person im 1 OG auf der Wendeltreppe entdeckt und gerettet wurde und die Feuerstellen vollständig gelöscht waren, konnte die realistische Einsatzübung beendet werden. 

Bei der Abschlussbesprechung mit den zuständigen AT-Ausbildern der FFW Osterhofen wurden die teilnehmenden AT-Träger vom OV-Ergolding bzgl. der ruhigen u. richtigen Vorgehensweisen im Brandobjekt sowie guten Ausbildungsniveau sehr gelobt.

Die Ausbilder würden sich freuen, uns nächstes Jahr zum nächst höheren Schwierigkeitsgrad begrüßen zu dürfen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: