20.03.2010

Gemeinsame Übung mit FFW und BRK in Bodenkirchen

Am Samstag den 20.März 2010 wurde eine gemeinsame Ausbildung mit über 60 Mitglieder mit den drei Organisationen (FFW Bodenkirchen, BRK Bodenkirchen & Technik+Sicherheit Landshut) durchgeführt.

Nachdem alle drei Organisationen um 09:00Uhr in Bodenkirchen bereit waren, wurde mit den ersten Tagesordnungspunkt begonnen. Dieser bestand darin, den Helferinnen und Helfern den Umgang mit Autogas im Schadensfall näher zu bringen, um im Ernstfall an der Unfallstelle richtig reagieren zu können. 

Nach dieser sehr interessanten Schulung von der Fa. Voltran wurden noch zwei Fahrzeuge begutachtet, die von der Fa. Pichlmaier zur Verfügung gestellt wurden.

Als zweites auf der Tagesordnung wurde eine Ausbildung vom THW für FFW & BRK für das Aufstellen eines Leiterhebels durchgeführt. Dieser kann benutzt werden, wenn keine Drehleiter für die Bergung von Verletzten Personen aus mittleren Höhen zur Verfügung steht.

Im Gegenzug fand im Anschluss eine Ausbildung für das THW von der FFW mit Schere und Spreitzer statt. Es wurde der richtige Umgang mit dem Gerät gelernt, um sich und die verunfallten Personen nicht zu verletzen.

Nach einem reichhaltigen warmen Mittagessen wurde der Einsatzübungsalarm von der ILS ausgelöst. Ein besonderer Reiz für die Helferinnen und Helfer bestand darin, dass Sie keine Informationen über die Übungsaufgabe hatten und dadurch diese Übung noch realistischer wurde. 

Bei Ankunft an der "Unfallstelle" wurden zwei "Schadenslagen" festgestellt. Die erste Schadenslage bestand darin verletzte Personen aus zwei PKW`s zu retten die frontal zusammengestoßen sind. Dass ganze wurde dadurch erschwert das ein Auto auf der Seite an lag und zugleich an einer Gebäudewand lente. 

Die zweite Schadenslage bestand darin aus einem einsturtzgefährdenten Gebäude verletzte Personen zu retten. Dazu musste innerhalb des Gebäudes mit unserem EGS-System das Gebäude abgestützt werden um die verletzten Personen aus dem Gebäude sicher zu retten. Im ersten Stock musste eine verletze Person mit dem so genannten  Leiterhebel  aus dem Gebäude gerettet werden.

Ein besonderer Dank geht an die Darsteller der verletzten Personen von der Jungend BRK Bodenkirchen und an die Grund- u. Hausbesitzer die das Gebäude zur Verfügung gestellt hatten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: