Geisenhausen, 12.06.2018

Land unter nach heftigen Regenfällen

Land unter herrscht in Teilen von Geisenhausen in der Nähe von Landshut in Niederbayern. Heftige Regenfälle setzten am Dienstagabend, 12.06.2018 gegen 18:30 Uhr ein und ließen die Pegel von Fimbach, Kleiner Vils und ​deren Zuläufe rasant ansteigen.

Bild: idowa.de (Foto: KM)

Zunächst versuchte die Feuerwehr Geisenhausen die Einsatzstellen nach Dringlichkeit abzuarbeiten, der nicht nachlassende, teils Monsunartige Regenfall beschleunigte aber den Anstieg der Wasserstände um ein vielfaches.

Als gegen 22 Uhr der Fimbach in der Ortsmitte komplett über die Ufer trat, und drohte zahlreiche Häuser zu überschwemmen, wurde Großalarm ausgelöst. So rückte das THW Ergolding mit mehreren Paletten Sandsäcken Notstromaggregaten und Pumpen an. Die umliegenden Feuerwehren kämpften ebenfalls mit einem Großaufgebot und versuchten Keller auszupumpen und Sandsäcke zu stapeln. 

Einsatzende war dann gegen 2:30 Uhr
Gesamtstärke: 11 Helfer

Text: Pressefotografie24 Dominik Götz
Bilder: Pressefotografie24 Dominik Götz und idowa.de  (Foto: KM)

 


  • Bild: idowa.de (Foto: KM)

  • Bild: Pressefotografie24 Dominik Götz

  • Bild: idowa.de (Foto: KM)

  • Bild: idowa.de (Foto: KM)

  • Bild: idowa.de (Foto: KM)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: