23.06.2009

Teilweiser Dacheinsturz einer Industriehalle in Altheim

Die Schadensstelle

Am Dienstag, den 23.06.2009 wurde über das Einsatzhandy der Verbindungsmann von der Integrierten Leitstelle Landshut (ILS) angefordert, um die FFW Altheim bei einem teilweisen Einsturz eines Daches einer Industriehalle in Altheim zu unterstützen.

Nach dem zeitgleichen Eintreffen des Verbindungsmannes und eines Gruppenführers wurde die Schadenslage mit dem Einsatzleiter der FFW Altheim erkundet. Nach dieser ersten Erkundung wurde entschieden, den Baufachberater vom OV Landshut anzufordern, um die Substanz der Dachkonstruktion einschätzen zu können.

Nach der Begutachtung und Entscheidungsfindung wurde gegen 15 Uhr der erste technische Zug alarmiert. Die Aufgabe bestand darin, die ca. 120m² eingestürzte Dachfläche und die beschädigte Fensterfront gegen weiteren Wassereintritt abzudichten.

Über die gesamte beschädigte Fläche wurde eine Holzkonstruktion aus Trägern und Platten  errichtet. Die dann mit Planen und Sandsäcken gegen das weitere Eindringen von Wasser abgedichtet wurde.

Um die Arbeiten durchführen zu können, wurde aus dem Einsatzgerüstsystem (EGS) eine Arbeitsplatformaufgebaut Damit konnte auch von der Aussenseite her sicher gearbeitet werden. Ausserdem konnten darüber Kleinteile zur Einsatzstelle transportiert werden. Die größeren Teile wurden durch den Kran des MAN 3-Achser vom OV Landshut auf das Dach befördert.

Die Absturzsicherung der Helfer(-innen) konnte mit Hilfe der Drehleiter der FFW Landshut gewährleistet werden.

Gegen 22:30 kehrten die Helfer wohlbehalten in die Unterkunft zurück.

Insgesamt waren vom THW 26 Helfer vor Ort.

Weitere eingesetzte Fahrzeuge:

OV-Ergolding:

  • GKW1 + Anh. Wechselpritsche
  • GKW2
  • LKW 9t Lbw
  • Kipper
  • MTW
  • MTW OV

OV-Landshut:

  • Kipper
  • MAN 3-Achser

  • Die Schadensstelle

  • THW und FFW Hand in Hand

  • Das abgedichtete Dach

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: