Furth, 02.04.2006

Tobias Weingartner nach einem privaten Autounfall verstorben

Der Ortsverband Ergolding trauert zusammen mit den Angehörigen, Freunden und Bekannten um Tobias Weingartner.

Tobias war am Freitag noch im THW und betreute seine Jugendgruppe. In der Nacht beobachtete er wieder einmal die Flugzeuge am Münchner Flughafen beim Starten und Landen. Das tat er gerne. Weiter ging es über München wieder Richtung nach Hause. Auf der A92 Richtung Deggendorf, zwischen den Ausfahrten Moosburg-Nord und Landshut-West verlor er die Kontrolle über seinen Golf.
Tags darauf, am Sonntag den 2. April 2006, verstarb Tobias aufgrund der schweren Verletzungen im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Regensburg.

Wie sehr Tobias beliebt war, zeigte sich am Donnerstag bei seiner Beisetzung. Die Kirche war nicht nur bis auf den letzten Platz besetzt, sondern es fanden nicht einmal alle Trauergäste einen Stehplatz in der Kirche. Neben den Angehörigen und Bekannten gaben ihm auch seine ehemaligen Schulkameraden aus der Hauptschule, seine Arbeitskollegen, Berufsschulkameraden und viele mehr das letzte Geleit.
An dieser Stelle sei auch ein Dank an die THW Ortsverbände Hilpoltstein und Landshut, sowie an die Vertreter aus der Geschäftsstelle Mühldorf und aus dem Landesverband Bayern gerichtet. Einen großen Dank, auch von den Eltern, an unseren Ortsverband Ergolding für die fast komplette Teilnahme der Jugendgruppe und der erwachsenen Helfern.

Tobias Weingartner wurde am 28.03.1988 in Landshut geboren.
Er besuchte die Grund- und Hauptschule an seinem Heimatort in Furth. Dabei schaffte er den Quali als Drittbester.
Seine Lehre begann er bei der Firma Ostermaier. Dort befand er sich im 3. Lehrjahr als Feinwerkmechaniker.

Den ersten Kontakt mit dem Technischen Hilfswerk hatte er am 21.08.1999 bei einer Bootsfahrt, die in Zusammenarbeit mit dem Markt Ergolding durchgeführt wurde.
Es verging ein Jahr bis er wieder mit dem THW zu tun hatte. Im August 2000 war er wieder mit seinen beiden Geschwistern bei der Bootsfahrt dabei. Seine beiden Geschwistern sind seit September bei der neu organisierten Jugendgruppe. Seit November war auch Tobias mit von der Partie. Am 7.12.2000 wurde er dann offiziell in die THW-Jugendgruppe Ergolding aufgenommen. Mit Begeisterung nahm er an den Gruppenstunden, Zeltlagern und Wettkämpfen und brachte durch sein lebhaftes Naturell viel Spaß in die Gruppe.
Das THW wurde für in schnell zu mehr als nur ein Hobby.
Bereits mit siebzehn legte er die Prüfung zur Basisausbildung I ab, die Grundvoraussetzung für jeden erwachsenen Helfer beim THW.
Er besuchte auch den Jugendbetreuerlehrgang an der THW Bundesschule in Neuhausen und seit einem Jahr führte er unter Aufsicht eine eigene Jugendgruppe.
Am Dienstag feierte er seinen achtzehnten Geburtstag. Am Freitag betreute er noch selbständig seine zwei Jugendgruppen. Er hatte noch vieles vor ...

"Er ist von uns gegangen, aber in der Erinnerung wird er immer bei uns sein!"


Die Beisetzung fand am 06. April 2006 um 14:15 Uhr in Furth statt.
Die Kirche war übervoll. Nicht nur das THW war in großer Zahl erschienen, sondern auch viele Bekannte und Freunde.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: