Weihenstephan, 31.12.2006

Vermisstensuche

Felix wurde leider tot aufgefunden. Gefunden wurde er in einem Brunnenschacht. Die Polizei geht von einem selbstverschuldetem Unfall aus.

Im Radio wurde folgende Suchmeldung verbreitet:
"Eine Vermisstenmeldung der Polizei: Seit dem 28. Dezember gegen 15 Uhr wird der 14-jährige Felix von Quistorp vermisst. Felix war bei seinen Großeltern in Weihenstephan in der Gemeinde Hohenthann, Kreis Landshut zu Besuch. Er ist 1,80 m gross, hat dunkelblonde Haare und grüne Augen und er hat eine feste Zahnspange. Bekleidet ist Felix mit einer dunkelblauen Jacke und er trägt Jeans und braune Stiefel. Felix kennt sich in der Gegend nicht aus, weil er aus Potsdam kommt. Er drückt sich sehr gewählt aus. Wer hat Felix zuletzt gesehen? Hinweise bitte an jede Polizeidienststelle. (16:04) "

Mehrere Hundertschaften zum Teil mit Dienst- und Rettungshunden von Polizei, Bereitschaftspolizei, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW), Rotes Kreuz und Malteser durchkämmten die Wälder rund um Weihenstephan. Mit im Einsatz war auch ein Polizeihubschrauber mit entsprechender technischer Ausrüstung.

Mit an der Suche beteiligte sich neben der Feuerwehr auch das Technische Hilfswerk (THW) Ergolding. 46 Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes waren in umliegenden Wälder von Weihenstephan im Einsatz.

Eingesetzte Fahrzeuge:
- Gerätekraftwagen (GKW) 1,
- GKW 2,
- Lautsprecherkraftwagen (LauKW),
- LKW 7t Ldbw,
- MTW und
- MTW-Jugend


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: